Produktbewertung: HAKUTATZ® Profi Fotostudio Set inkl. 4 Leinwänden

Produktbewertung:
HAKUTATZ® Profi Fotostudio Set Studioleuchte inkl. 4 Leinwänden

Ich habe mir im Herbst 2019 bei Amazon ein „Profi Fotostudioset“ von Hakutatz auf Amazon für circa 80€ gekauft. Wie „Profi“ das Studioset wirklich ist, möchte ich in diesem Blogartikel erörtern.

Für Indoorshootings im Winter brauchte ich künstliches Licht. Als Anfänger in der Indoor bzw. Studiofotografie wollte ich keine Unsummen investieren. Deswegen habe ich bei Amazon nach einem günstigen Set gesucht und gefunden. Man findet bei Amazon viele unterschiedliche Anbieter, deren Namen man sonst noch nie gehört hat, die solche Sets anbieten. Die typischen Amazon FBA Unternehmen, die aus China billigste Produkte bestellen und dann individualisiert durch den Aufdruck des „Firmennamens“ auf Amazon in Europa verkaufen. Ob „Hakutatz“, „Oubo“, „Neewer“, „ESDDI“ oder „MVPOWER“ die Qualität der Produkte dieser Firmen, so behaupte ich mal, unterscheiden sich kaum, da sie in China vermutlich alle aus der selben Fabrik stammen.

Die Studioleuchten

Aber gut, kommen wir zum Produkt selbst. Die Studiolampen gefallen mir sehr gut. Sie sind leicht und schnell aufgebaut. Die 135 Watt LED Lampen erhellen im Umkreis von 2-3 Metern das Model ausreichend zu beleuchten. Bei einer größeren Entfernung des Models wird es trotz der lichtstarken Lampen schon ein kleines Stückchen schwieriger. Die Kabellänge ist nicht besonders groß: Nehmt auf jeden Fall ausreichend lange Steckerleisten und Verlängerungskabel mit.

Für den Preis haben die Leuchten aber meine Erwartung voll und ganz erfüllt.

Die Leinwände

Weniger überzeugt war ich von den mitgelieferten Leinwänden. Statt sie eingerollt zu liefern, so dass keine sichtbaren Falten entstehen, kommen sie gefalltet im Paket an. Ich versuchte eine Leinwand zu waschen und dann noch leicht feucht zu bügeln. Durch das Waschen kamen mehrere kleine Falten in die Leinwand rein, ansonsten änderte es nichts. Da die Leinwand aus synthetischem Stoff besteht, habe ich zuerst mit dem viel zu heiß eingestellten Bügeleisen die Leinwand zum Schmelzen gebracht.

Klar, zu heiß eingestellt, ist mein Fehler. Bei meinem zweiten Versuch bei geringerer Bügeleisen-Temperatur habe ich einmal die ganze Leinwand versucht zu bügeln. Die Falten gingen jedoch leider nicht raus.

Wer hier eine gute Lösung hat kann mir gerne nochmal über das Kontaktformular oder Instagram schreiben. Solange arbeite ich einfach mit einer geöffneten Blende und ausreichender Entfernung zwischen Model und Leinwand, so dass der Hintergrund unscharf wird.

Fazit

Ich kann euch empfehlen das Lichtequipment zu kaufen von den Leinwänden möchte ich jedoch abraten. Das Lichtequipment ohne Leinwände gibt es ab circa 50 Euro auf Amazon zu kaufen. Holt euch aber mehr als eine Studioleuchte, um ein Model oder Produkte ausreichend zu beleuchten.

Eine dritte Lampe mit einer Ersatz-LED-Lampe habe ich mir seit diesem Kauf bereits bestellt. Die Ersatzlampe habe ich in die Fassung meiner Zimmerleuchte gedreht. Dank E27 Fassung geht das problemlos und beleuchtet das Zimmer sehr schön.

Fotostudio Set mit Leinwänden

2 Softboxen / Studioleuchten, Hintergrund Leinwände 4 Stück in schwarz, grün und 2x weiß, 5-in-1 Reflektor und Tragetasche.

Vorherige Meine Fotografen Ausrüstung
Nächste Windows 10 Notebook: WLAN funktioniert nicht
Notebook Wlan funktioniert nicht

Comments are closed.